Sie haben ein förderwürdiges Projekt?

foerdergelder-1

Fördergelder

Informationen zur Antragsstellung

Sie arbeiten an einem Projekt zu aktuellen Fragen der Krebsforschung oder Krebsbehandlung und brauchen eine begrenzte finanzielle Förderung für ein konkretes Projekt? Dann wenden Sie sich an uns.

Die Hamburger Stiftung zur Förderung der Krebsbekämpfung unterstützt Projekte, die sich mit der Vorsorge, der Diagnose, der Therapie sowie der Nachsorge von Krebserkrankungen befassen. Zusätzlich fördern wir auch Vorhaben in der Grundlagenforschung, sofern sie der Tumormedizin dienen.

Unsere Fördergelder vergeben wir regelmäßig zu Beginn eines Jahres. Sie fließen ausschließlich an Projekte aus dem Hamburger Raum. Die Vermögenslage der Stiftung erlaubt es nicht, Großprojekte mit erheblichem finanziellem Aufwand zu finanzieren. Deshalb liegt die Obergrenze des Förderbetrages derzeit bei jeweils 25.000 Euro.

Der Vorstand der Stiftung orientiert sich bei der Vergabe der Fördergelder an folgenden Leitlinien:

  • Die Stiftung vergibt vorrangig Mittel an Einzelprojekte mit klar definierter Zielsetzung (z.B. auch als Anschubfinanzierung für einen nachfolgenden Antrag bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft – DFG).
  • Die Stiftung vergibt keine Mittel für Projekte, die eine auf Dauer angelegte institutionelle Förderung benötigen.
  • Bei Anteilsfinanzierung muss die Gesamtfinanzierung des Vorhabens sichergestellt und nachgewiesen sein.
  • Die Mittelverwendung muss im Sinne der steuerrechtlichen Vorschriften gemeinnützig sein.

 

Was ist genau zu tun?

Die Schritte zur Beantragung von Fördergeldern

1. Voranfrage

Wenn Sie Mittel der Stiftung in Anspruch nehmen wollen, richten Sie bitte bis zum 31. Dezember eine Voranfrage an die Stiftung. Hierzu verwenden sie bitte das Formular in dieser Word-Datei.

Der Vorstand wählt aus den Voranfragen diejenigen Projekte aus, die er in die engere Wahl nimmt. Diese Antragsteller werden dann gebeten, binnen einer Frist von 3 – 4 Wochen einen Antrag auf Fördermittel zu stellen.

2. Ihr Antrag

Ihren Antrag auf Fördermittel können Sie formlos in Deutsch stellen. Er sollte nicht mehr als 4 bis max. 5 DIN A 4-Seiten umfassen und alle notwendigen Angaben zur Beurteilung des Projekts sowie seiner Förderungsfähigkeit enthalten.

Hierzu gehören Angaben zum Projektziel, ein Durchführungs- und ein Zeitplan sowie die Bestätigung, dass kein gleichartiger Antrag bei einer anderen Stiftung eingereicht oder bewilligt wurde.

3. Mittelverwendung

Wir erwarten einen sparsamen und wirtschaftlichen Umgang mit den von uns bewilligten Mitteln.

Nach Abschluss des Projektes muss der Stiftung ein sachlicher Bericht u.a. mit dem erzielten Ergebnis und ein zahlenmäßiger Nachweis über die Verwendung der Gelder vorgelegt werden.

4. Absenden

Ihren Antrag auf Förderung benötigen wir in einfacher Ausfertigung (Papierform) und zugleich als PDF-Datei (per Mail) an die

Hamburger Stiftung zur Förderung der Krebsbekämpfung
Detlef Möller, Geschäftsführer
Nydamer Weg 30 C
22145 Hamburg

mail@stiftungkrebsbekaempfung.de oder detlefmoeller4@alice-dsl.de.